WEITER WISSEN – eine Imagekampagne für Wissenschaftliche Bibliotheken

Blau-orange Farbgebung. Schwarze Schrift auf weißen Feldern auf blau-orangem Hintergrund: Die Wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland. Ineinander verschlungene Bänder (blau und orange) mit dem wiederkehrenden Schriftzug: Weiter Wissen

Verkürzen wir mal die Aussage der der Kampagnen-Website WEITER WISSEN – Die Wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland:
„Wissenschaftliche Bibliotheken sind der Motor für eine offene Wissenschaft und Gesellschaft. (…) Mit der Kampagne WEITER WISSEN möchten wir die gesellschaftliche Relevanz wissenschaftlicher Bibliotheken, ihre Aufgaben und Funktionen sichtbar machen.“

Folgende Aufgaben, die unsere Relevanz darstellen, werden aufgezählt:

  • Zugang für alle zu wissenschaftlicher Forschung: Open Access = Open Access: Forschung für alle zugänglich.
  • Zugang zu den Grundlagen: Forschungsdaten = Forschungsdatenmanagement: Vom Datenberg zur Wissensquelle
  • Zugang zum Erbe: Kulturerbe bewahren = Kulturelles Erbe: Kulturerbe bewahren für Generationen
  • Zugang auf Dauer: Langzeitarchivierung = Digitale Langzeitarchivierung: Für immer Daten gesichert
  • Zugang ermöglichen: Infrastrukturen und Services für die Wissenschaft = Forschung und Entwicklung: Infrastrukturen und Services für die Wissenschaft

Die Kampagne unter der Internetadresse https://weiterwissen-kampagne.de/ ist  eine Initiative der Badischen Landesbibliothek (BLB), der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB), der Deutschen Nationalbibliothek (DNB), der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB), der SLUB Dresden, der Staatsbibliothek zu Berlin, der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky (StabiHH), der Universitätsbibliothek Leipzig (UBL), der Universitätsbibliotheken der Humboldt Universität zu Berlin (UB HU), der Freien Universität Berlin (UB FU) sowie der Technischen Universität Berlin (UB TU), der Universitätsbibliothek Mannheim, TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek, ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften sowie ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft zusammen mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv).

Möge die Kampagne Früchte tragen und in den Fachcommunitys, bei den Entscheidungsträgern und Förderern Aufmerksamkeit schaffen.

Banner zur Kampagne WEITER WISSEN des dbv und 15 großen beteiligten Bibliotheken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert